• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelles - Apfelbeck-Turnier
Geschrieben von: Helmut Wolber   

01.03.2012 18:00 1. Kreisliga Jungen TSV Milbertshofen 1 SV Lohhof e.V. 1
01.03.2012 20:00 3. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 3 TSV Schwabhausen 1929 5
03.03.2012 10:00 3. Kreisliga Jungen TSV Schwabhausen 1929 3 TSV Milbertshofen 2
06.03.2012 20:00 2. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 2 TSV Eintracht Karlsfeld e.V. 3
08.03.2012 20:00 2. Bezirksliga Damen TSV Milbertshofen 2 ESV München-Freimann e.V. 2
08.03.2012 20:00 2. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 2 TSV Schleißheim 2
09.03.2012 20:00 Oberbayernliga Damen TTC Birkland 3 TSV Milbertshofen 1
09.03.2012 20:00 2. Bezirksliga Damen TSV Eintracht Karlsfeld e.V. 2 TSV Milbertshofen 2
09.03.2012 20:00 3. Bezirksliga Herren TSV Milbertshofen 1 SC Fürstenfeldbruck 4
12.03.2012 20:00 3. Bezirksliga Herren TSV Schwabhausen 1929 3 TSV Milbertshofen 1
13.03.2012 18:00 1. Kreisliga Jungen TC Lauterbach 1 TSV Milbertshofen 1
13.03.2012 20:00 Oberbayernliga Damen TSV Milbertshofen 1 TSV Eintracht Karlsfeld e.V. 1
15.03.2012 20:00 3. Kreisliga Herren SV Lohhof e.V. 2 TSV Milbertshofen 3
16.03.2012 18:00 1. Kreisliga Jungen TSV Milbertshofen 1 TSV Dachau 65 4
16.03.2012 20:00 3. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 3 SV Weichs 2
17.03.2012 18:00 Oberbayernliga Damen TSV Milbertshofen 1 SV Buxheim 1

193 Teilnehmer bei der 17. Auflage des Gebrüder Apfelbeck Turniers

Insgesamt 193 Spielerinnen und Spieler haben bei der 17. Ausgabe des Gebrüder Apfelbeck Turniers 2016 in Milbertshofen teilgenommen. Wiederum hatten wir ein sehr starkes Feld, was ein Zeichen dafür ist, dass dieses Turnier bei den Spielerinnen und Spielern sehr beliebt ist.

Unter der bewährten Turnierleitung von Robert Foerster wurde am Samstag vom 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr und am Sonntag von 9:30 bis 20:00 Uhr in der Gebr. Apfelbeck Halle Tischtennis gespielt.

Die Ergebnisse vom Samstag

Damen/Herren E-Klasse

In diesem Jahr war wiederum die E-Klasse ausgeschrieben und sowohl diese als auch die D Klasse war auch für Damen mit den entsprechenden Ranglistenpunkten (QTTR Wert) offen.

Mit 30 Teilnehmern war die Konkurrenz besser besetzt als im letzten Jahr. In der Einzelkonkurrenz wurde die Vorrunde mit 6 Gruppen zu je 5 Teilnehmern in Angriff genommen. Jeweils die ersten 3 Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich dann für die K.O. Runden. Sieger wurde Aziz Islamov vom SC Au, der im Endspiel Robert Motschenbach von der FT München-Blumenau, deutlich mit 3:0 Sätzen bezwang. Gemeinsam auf dem 3. Platz landeten Christian Hauser vom ATV Frankonia Nürnberg und Michael Hein vom ESV München-Freimann.

Für Renate Schneller-Rees und Giovanni La Porta vom TSV Milbertshofen war im Achtel- bzw. im Viertelfinale Schluss.

Im Endspiel der Doppelkonkurrenz schlugen Hanns Heiß (Team München)/Aziz Islamov (SC Au) die Paarung Michael Hein (ESV München-Freimann)/Robert Motschenbach (FT München-Blumenau) mit 3:0 Sätzen.

Damen/Herren D-Klasse

37 Teilnehmer traten in der D-Klasse an. Hier wurde die Vorrunde in 8 Vierer- und einer Fünfer-Gruppe gespielt. Hier gab es nach spannenden Spielen und einem Endspiel über 5 Sätze folgendes Ergebnis:

  1. Nils Mattheus, TSV München-Ost
  2. Rudolf Städele, TTC 1992 München
  3. Carolin Moosmang, TTC Perlach
    Arnaud Nussbaum, SV Putzbrunn

Jens Schmidt vom TSV Milbertshofen hatte etwas Pech mit der Auslosung und schied im Achtelfinale gegen den späteren Sieger Nils Mattheus aus.

Die Doppelkonkurrenz entschieden Jörg Knoll (TSVHohenbrunn-Riemerling)/Michael Kreißl (SB DJK Regensburg) mit einem 3:1 im Endspiel gegen Christian Gonnsen (Vfr Haag/Amper)/Arnaud Nussbaum (SV Putzbrunn) für sich.

Herren B-Klasse

In dieser Klasse war mit 45 Teilnehmern ein sehr großes Feld am Start. In 9 Vierer- und 3 Dreier-Gruppen wurde in der Vorrunde gespielt und jeweils die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für die K.O. Runde. Im Endspiel setzte sich der Dritte aus dem Vorjahr Franz Keller, FC Bayern München, gegen den Vorjahressieger Eric Rademacher, TSC München-Maxvorstadt, mit 3:0 Sätzen durch. Gemeinsam auf dem 3.Platz landeten Sebastian Blum, SV Ampermoching und Bernd Knöpfler, TTC Büttelbronn.

Michael Dempfle vom TSV Milbertshofen schied hier im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Franz Keller aus. Die beiden anderen Milbertshofener Starter, Stefan Feiler und Ziad Elsayes, mussten schon in der Vorrunde die Segel streichen.

Im Doppel hielt sich dann Michael Dempfle zusammen mit Karl Lutsch (FC Bayern München) schadlos. Sie gewannen die Konkurrenz mit einem 3:0 Im Endspiel gegen Stefan und Bastian Ländle (TSV 1847 Weilheim).

Die Ergebnisse vom Sonntag

Herren C-Klasse

Um 9:30 Uhr starteten wie im letzten Jahr 39 C-Herren in die Konkurrenz, auch hier wiederum ein sehr gutes Teilnehmerfeld. Im Endspiel standen sich dann Philipp Janßen, TV 1866 Bad Tölz und Ziad Elsayes, TSV Milbertshofen, gegenüber. Mit 3:1 Sätzen gewann Philipp Janßen das Spiel. Für Ziad war das nach den hervorragenden Spielen in der Vor- und Endrunde zwar nicht das Happyend, aber er konnte mit seiner Leistung sehr zufrieden sein. Gemeinsam auf dem 3. Platz landeten Fabian Barth, TSV Milbertshofen, der im Halbfinale seinen Mannschaftskameraden Ziad Elsayes unterlegen war, und Michael Weisbein, TTC Perlach.

Die Doppelkonkurrenz in dieser Klasse gewann nach spannendem Spiel Michael Weisbein (TTC Perlach)/Kevin Seemann (TV 1866 Bad Tölz) mit einen 3:2 gegen Philipp Janßen/Sean Roth (beide TV 1866 Bad Tölz).

Damen

Um 12:00 Uhr war Start der Damenkonkurrenzen. Hier war das Teilnehmerfeld in diesem Jahr sehr klein, nur 7 Damen in allen 3 Klassen (A-, B- und C- Klasse) waren am Start. So wurde nur eine gemeinsame Damenkonkurrenz in einer Gruppe jeder gegen jeden gespielt.

Am Ende lagen 3 Damen mit jeweils 5:1 Siegen an der Spitze, so dass die Satzverhältnis entscheiden musste. Sieger wurde mit 16:3 Sätzen Teresa Samalova, ESV Lokomotive Pirna vor Sandra Brechtelsbauer, TV 1848 Schwabach mit 16:4 und Venera Lechtmann, TSC München-Maxvorstadt mit 15:5 Sätzen.

Das Doppel gewannen Venera Lechtmann (TSC München-Maxvorstadt)/Sandra Brechtelsbauer (TV 1848 Schwabach) gegen Sabrina Stransky (TV 1858 Kaufbeuren)/Johanna Vogt (TTC Steinbach).

Herren A-Klasse

Die Herren A-Klasse war in diesem Jahr mit 35 Teilnehmern wieder stark besetzt. Hier waren durchweg hochklassige Spiele zu sehen, am Ende gewann, wenn auch nur knapp mit 3:2 Sätzen im Endspiel, der große Favorit. Hier das Ergebnis:

  1. George Shoneye, TSV Schwabhausen

  2. Michael Wojnarowicz, VFL Günzburg

  3. Michael Tomasik, TSV Etting
    Marcel Eisenmann, TTC Wöschbach

Lukas Hruby, TSV Milbertshofen, im Vorjahr noch im Endspiel, überstand die Gruppenphase mit 3 Siegen souverän. Leider kam dann im Achtelfinale mit einer 1:3 Niederlage gegen Doron Israeli, TSV Maccabi München, das doch etwas überraschende aus für die Nummer 1 des TSV Milbertshofen.

Die Doppelkonkurrenz gewannen mit 3:1 Sätzen im Endspiel Marcel Eisenmann (TTC Wöschbach)/Dominik Fasching (TSV Gräfelfing) gegen Alexander und Hermann Gauggel (beide TV Boos).

 

Die Tischtennisabteilung des TSV Milbertshofen möchte sich bei allen Teilnehmern recht herzlich bedanken und würde sich über eine Teilnahme an der 18. Auflage des Turniers 2017 freuen. Weitere Ergebnisse sind über die Veranstaltungsseite/Turnierseite des BTTV unter Gebr. Apfelbeck-Turnier 2016 zu finden.

 

Helmut Wolber, TSV Milbertshofen - Tischtennis, Abteilungsleiter

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 28. November 2016 um 22:51 Uhr
 

Aktuelles aus den Ligen - Start in die Tischtennis-Saison 2016/2017

Mit den bewährten Mannschaftsführern Jutta Sohili, Thomas Kremers, Fabian Barth, Dieter Hofmann und Robert Foerster wurde die neue Saison in Angriff genommen. Nach den Aufstiegen der 2. Herren in die 1. Kreisliga, der 2. Damen in die Oberbayernliga (1. Bezirksliga) sowie der 1. Jungen in die 2. Bezirksliga gilt es für diese Mannschaften, sich nun in den höheren Ligen zurecht zu finden. Die erste Damen spielt weiterhin in der Oberbayernliga West, die erste Herren in der 3. Bezirksliga Amper und durch Verzicht anderer Mannschaften kann die 3. Herren weiterhin in der 3. Kreisliga spielen. Die 4. Herren muss sich wiederum in der 4. Kreisliga bewähren.

Oberbayernliga West - Damen 1 und Damen 2

Die erste Mannschaft konnte sich mit Julia Goldschmitt verstärken und spielt nun in der Besetzung Julija Schönweiß, Doris Gramlich, Julia Goldschmitt, Danijela Ziser, Jutta Sohili und Claudia Scherer.

Die zweite Mannschaft versucht sich mit den bewährten Kräften aus der Aufstiegssaison in der höheren Klasse zu behaupten und spielt weiter mit Michael Sampakidou, Carina Blatt, Eva Nicholson, Miriam Dudda, Lisa Amrhein, Renate Rees-Schneller und Christine Blatt.

Da nach dem Aufstieg beide Mannschaften in der Oberbayernliga West spielen, bedeutet das, dass das erste Spiel auch immer das Duell der beiden Milbertshofener Mannschaften ist. Hier setze sich die erste Mannschaft in ihrem Heimspiel mit 8:2 durch. Von den weiteren Spielen ging dann nur das Spiel in Haimhausen mit 3:8 verloren, und so steht man nach den Siegen mit 8:0 gegen Burgrain, 8:3 in Murnau, 8:1 in Karlsfeld und dem 8:0 Heimsieg gegen Peißenberg aktuell mit 10:2 Punkten an der Tabellenspitze. Allerdings warten mit den Spielen gegen Prittriching und Birkland noch ganz dicke Brocken, mal sehen auf welchem Platz die Mannschaft dann dem Ende der Vorrunde steht.

Für die zweite Mannschaft schloss sich nach der Auftaktniederlage gleich die nächste Niederlage mit 4:8 bei Neuburg an, dann jedoch feierte man mit 8:4 gegen Haimhausen II und 8:5 gegen Peißenberg zwei wichtige Siege. Nach der erwarteten 1:8 Schlappe gegen die Favoriten TTC Bikland II steht man jetzt erwartungsgemäß mit 4:6 Punkte im Mittelfeld der Tabelle. Da aber jetzt noch Spiele gegen Gegner anstehen, die durchaus gewonnen werden können, sollte die Vorrunde auf einem sicheren Mittelfeldplatz auch abgeschlossen werden können.

3. Bezirksliga Amper – Herren 1

Die 1. Herren geht auch in dieser Saison mit dem bewährten Personal an den Start. Lukas Hruby, Markus Graf, Thomas Kremers, Michi Dempfle, Jürgen Scheer und Thomas Schneider wollen an die guten Leistungen der Vorsaison anknüpfen. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Thomas Schneider wird Florian Hopfner aus der 2. Mannschaft wohl die meisten Spiele der Vorrunde in der ersten Mannschaft bestreiten müssen.

Der Saisonstart der 1. Herren in der 3. Bezirksliga Amper kann dann allerdings als „gemischt“ aber durchaus akzeptabel bezeichnet werden. Nach dem 9:4 Auftaktsieg gegen den TSV Dachau 65 III setzte es beim „Angstgegner“ TTC München-Nord in dessen neuer Halle ersatzgeschwächt eine 3:9 Niederlage. An diesem Tag erreichten beide Spieler aus dem vorderen Paarkreuz nicht annähernd Normalform, was dann zu keinem Sieg aus den Spielen im vorderen Paarkreuz führte. Damit war die Niederlage vorgezeichnet, das zweite Parrkreuz und die Ersatzleute im dritten Paarkreuz konnten trotz guter Leistungen das Spiel nicht mehr drehen. Danach ging aber wieder aufwärts, es folgte ein 9:5 Erfolg gegen den SC Gröbenzell II, im Pokal hatte man noch sang- und klanglos 1: 5 gegen diesen Gegner verloren. Wieder mit 3 Mann Ersatz ging dann das Spiel gegen den TSV Schleißheim mit 2:9 verloren. Beim 8:8 gegen die SpVgg Wildenroth zeigte sich Lukas Hruby wieder in Normalform und steuerte 2 sichere Punkte bei. In Hochform spielten auch die beiden Ersatzleute Ziad Elsyes und Sirpi Manohar im hinteren Paarkreuz. Sie steuerten 3 Siege bei und so konnte nach einem Sieg von Lukas Hruby/Thomas Kremers im Schlussdoppel das Unentschieden gesichert werden. Im nächsten Spiel gegen den ESV Freimann II trotze man, diesmal endlich in der normalen Aufstellung, dem bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer ein Unentschieden ab.

So steht die Mannschaft aktuell mit 6:6 Punkten im Mittelfeld der Tabelle, da ist aber sicher noch Luft nach oben.

1. Kreisliga - Herren 2

Die zweite Mannschaft feiert den Wiederaufstieg in die 1. Kreisliga und spielt diese Saison ebenfalls mit dem bewährten Personal Stefan Wolff, Markus Trendel, Florian Hopfner, Jan Weißgerber, Fabian Barth, Andi Binderberger und Jens Schmidt.

Die Mannschaft ist erst eEnde Oktober in die Saison eingestiegen, hat sich aber mit dem 9:5 Sieg beim SV Haimhausen II, dem 9:6 Heimsieg gegen den TSV Eintracht Karlsfeld II, der knappen und eigentlich unnötigen 7:9 Niederlage beim ESV Freimann III und dem knappen (8 der 14 Spielen gingen über 5 Sätze, davon allerdings gewannen unsere 2. Herren 5 Spiele) aber verdienten 9:5 gegen den TSV Dachau IV recht gut in der neuen Liga eingeführt. So hat man jetzt 6:2 Punkte gesammelt und sich erst mal im oberen Tabellendrittel etabliert.

3. Kreisliga Ost - Herren 3

Die 3. Herren war in der Vorsaison eigentlich in die 4. Kreisliga abgestiegen. Durch den Rückzug von Mannschaften hat sie aber nun doch die Chance bekommen, wieder in der 3. Kreisliga anzutreten, was für die neu formierte Mannschaft mit Stefan Feiler, Dieter Hofmann, Marcel Frotscher, Marco Hassler, Ziad Elsayes und Sirpi Manohar ein gute Nachricht war. In dieser Besetzung traute man sich sogar zu, um den Aufstieg mitzuspielen.

Entsprechend war dann auch der Saisonstart. Nach den Siegen mit 8:2 gegen den TC Lauterbach II, 8:3 gegen den TSV Indersdorf III, 8:2 gegen die SF Harteck und 8:5 gegen Post SV Dachau II steht man mit 8:0 Punkten ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Mal sehen, was die weiteren Spiele bringen, aber das Saisonziel Aufstieg ist durchaus im Bereich des möglichen, hängt aber sicher etwas davon ab, wie die Aufstellungen/Umstellungen für die Rückrunde aussehen.

4. Kreisliga Ost - Herren 4

Die 4. Herren spielt mit der Besetzung Robert Foerster, Robert Jung, Hans Pickl, Nils Höhing, Marcel Matolcsi und Renate Rees-Schneller in der 4. Kreisliga Ost. Zum Saisonstart gab es gegen den TTC München-Nord III eine 5:8 Heimniederlage, dann aber folgten 2 souveräne Siege mit 8:1 bei der SpVgg Erdweg IV und einem 8:3 gegen den SC Vierkirchen. Bein ESV Freimann verlor man denkbar knapp mit 4:8. 6 der 12 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden, 5 davon gewann Freimann. Schließlich landete man mit einem 8:2 gegen den TSV Schleißheim IV aber gleich wieder einen deutlichen Heimsieg.

So steht man momentan in der Liga mit nur 7 Mannschaften mit 6:4 Punkten ganz gut auf dem 4. Tabellenplatz. Mal sehen, was die Saison noch bringen wird. Vielleicht ist doch noch die Chance auf den Aufstieg da, so dass nach einem eventuellen Aufstieg der 3. Herren in die 2. Kreisliga die 4. Herren dann den Platz in der 3. Kreisliga übernehmen könnte.

Jugend

Die erste Jugendmannschaft spielt in der Aufstellung Lorenz Kuchtner, Moritz Bonhoeffer, Aki Schüßler-Langeheine und Tobias Parisi oder Vincent Hohberg nach dem Aufstieg in der 2. Bezirksliga Ammer/Würm mit den Mannschaften aus den Kreisen 5, 6, 7 und 8 zusammen. Nachdem im ersten Spiel mit 8:6 gegen die SpVgg Thalkirchen III gleich ein Sieg eingefahren wurde, folgten mit 4:8 beim SC Burgrain, 2:8 beim TSV Iffeldorf , 4:8 gegen den VFL Kaufering und 6:8 gegen den TSV Gräfelfing II 4 Niederlagen in Folge. Die Mannschaft wird sich aber sicher noch an das Niveau der Liga noch gewöhnen und die für den Klassenerhalt notwendigen Siege einfahren. Momentan steht man mit 2:8 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz.

Die zweite Mannschaft spielt in der Besetzung Tobias Parisi, Veit Peteranderl, Vincent Hohberg, Sebastian Schuberth, Alex Plattfaut, Valentina Ehrat und Elisa Bär in der 1. Kreisliga. Diese junge Mannschaft schlägt sich aber ganz tapfer in der Liga mit 8 Vereinen. Zum Auftakt gab es gleich mit 8:6 beim TSV Eintracht Karlsfeld und dem 8:2 gegen den TTC München-Nord zwei Siege. Bei den Favoriten der SpVgg Erdweg gab es dann nichts zu holen, mit 2:8 wurde man auf die Heimreise geschickt. Doch danach folgte wieder ein deutlicher 8:1 Erfolg beim TSV Schwabhausen III und so steht die Mannschaft mit 6:2 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz und hat sicher noch Chancen nach oben.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 16. November 2016 um 18:33 Uhr
 

Aktuelles - Pokal

Erwachsene

Die Pokalsaison 2016/2017 lief für die Mannschaften des TSV Milbertshofen bis jetzt etwas gemischt.

Die 1. Herren blieb nach einem 1:5 beim SC Gröbenzell II in der ersten Runde im Bezirkspokal auf der Strecke, wobei hier gegen eine Mannschaft , die ebenfalls in derv 3. Bezirksliga spielt, mehr drin war.

Ebenso ausgeschieden in der ersten Runde im Kreispokal sind die 4. Herren. Gegen den TSV Eintracht Karlsfeld aus der 2. Kreisliga war man chancenlos und verlor glatt mit 1:5.

Die 3. Herren gewannen in der 1. Runde mit 5:2 gegen den TSV Dachau 65 VI, mussten dann aber im Achtelfinale gegen den TC Lauterbach I aus der 1. Kreisliga beim 1:5 die Stärke des Gegner neidlos anerkennen.

Noch im Rennen ist die 2. Herren. Mit zwei 5:0 Erfolgen gegen die SpVgg Erdweg III in der 1. Runde und gegen den SV Weichs II im Achtelfinale steht die Mannschaft nun im Viertelfinale und muss beim SV Haimhausen II antreten und rechnet sicher auch Chance auf ein Weiterkommen aus.

Im Euro-Pokal, dem Wettbewerb, bei dem 2 Herren und eine Dame eine Mannschaft bilden, musste die 2. Mannschaft mit Fabian Barth, Jens Schmidt und Carina Blatt nach einer 1:6 Niederlage beim TTC München-Nord im Achtelfinale die Segel streichen. Die 1. Mannschaft gewann mit Lukas Hruby, Thomas Kremers und Julia Goldschnitt 7:0 beim TSV Bergkirchen III, nun wartet mit dem ESV Freimann II die nächste Aufgabe, wobei auch hier die Chancen auf ein Weiterkommen nicht schlecht stehen.

Jugend

Der Pokalwettbewerb für Bezirksligamannschaften muss die 1. Jungen nach dem Freilos in der 1. Runde im Achtelfinale gegen den TSV 1880 Starnberg aus der 1. Bezirksliga antreten. Die Aufgabe erscheint kaum lösbar, aber im Pokal gelten eigene Gesetzte und da man nichts zu verlieren hat kann man mutig spielen und vielleicht doch für eine Überraschung sorgen.

Die 2. Jungen muss im Viertelfinale zur SpVgg Erdweg II und hat gute Chancen, sich bei einem Sieg für das Final Four Turnier im Januar 2017 zu qualifizieren.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 16. November 2016 um 18:33 Uhr
 

Aktuelles - Einzelturniere

Kreiseinzelmeisterschaften Jugend

Mit 8 Jugendlichen war der TSV Milbertshofen bei der Kreiseinzelmeisterschaft am 9. Oktober 2016 bei der SpVgg Erdweg vertreten.

Bei den Schülerinnen B war Elisa Bär zum ersten mal mit dabei. Sie verlor nur eines ihrer 5 Spiele und wurde auf Anhieb Vizekreismeister der Schülerinnen B. Ebenso verlor Valentina Ehrat nur ein Spiel und wurde ebenfalls Vizekreismeister bei den Mädchen.

In der Klasse Jungen Jugend waren Lorenz Kuchtner und Vincent Hohberg am Start. Lorenz verlor zwar in der Vorrunde in der Gruppe ein Spiel, qualifizierte sich aber trotzdem weiter und war danach nicht mehr zu schlagen. Mit einem 3:1 gegen Moritz Böhm vom TSV Schwabhausen im Endspiel wurde Lorenz Kreismeister 2016 – Herzlichen Glückwunsch.

Bei den Schülern A traten mit Tobias Parisi, Aki Schüßler-Langeheine und Veit Peteranderl drei Milbertshofener an. Für Veit war bei seinem ersten Turnier im Viertelfinale Schluss, aber der 5. Platz und das Erreichen der K.O. Runde war für ihn ein großer Erfolg. Tobias und Aki begegneten sich dann rein Milbertshofener Endspiel, das schließlich Aki knapp mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Herzlich Glückwunsch an den Kreismeister 2016 Aki Schüßler-Langeheine und den Vizemeister Tobias Parisi.

Bei den Schülern B war Alexander Plattfaut im Wettbewerb. Er erwischte einen hervorragenden Tag und verlor erst im Endspiel gegen Nikolas Pielmeier vom TSV Schwabhausen. Ansonsten standen 6 mehr oder weniger deutliche Siege zu Buche. Herzlichen Glückwunsch zum Kreisvizemeister 2016.

Auf jeden Fall hat das Turnier allen viel Spaß gemacht und bei dem Trainingseifer kann man sicher noch viele weitere gute Leistungen und Ergebnisse erwarten.

Kreiseinzelmeisterschaften Erwachsene

Hier waren bei den Herren D mit Stefan Feiler und Dieter Hofmann 2 Teilnehmer vom TSV Milbertshofen am Start. Leider erwischte Dieter nicht seinen bersten Tag und schied schon in der Gruppenrunde aus. Stefan spielte sich bis ins Halbfinale, in dem er mit 2:3 Fabian Römpke von der SpVgg Erdweg unterlag. Im Spiel um Platz 3 besiegte er dann Stefan Bittl vom TSV Dachau 65 mit 3:2, was in der Endabrechnung den 3. Platz bedeutete – herzlichen Glückwunsch.

Bezirkseinzelmeisterschaften Erwachsene

Insgesamt 9 Teilnehmer aus Milbertshofen traten bei den Bezirkseinzelmeisterschaften am 22./23. Oktober 2016 bei der SpVgg Erdweg an.

Bei den Damen B verlor Carina Blatt ihr Halbfinale gegen Maria Mayer von TSV Dachau 65 mit 1:3 und belegte somit gemeinsam mit Marie-Therese Schneider vom TSV Ingolstadt-Unsernherrn den 3. Platz.

Renate Rees-Schneller erreichte bei den Damen C das Viertelfinale, dort war aber nach einer1:3 Niederlage gegen Karin Dukart von der FT München-Blumenau Schluss. So blieb am Ende der 5. Platz.

Lukas Hruby startet wieder in der Herren A-Klasse in einem gut besetzten 32er Feld. In der Gruppe verlor er 2 Spiele denkbar knapp mit 2:3 und das dritte 1:3 und somit war nach der Gruppenphase leider schon Schluss.

Bei den Herren D waren mit Stefan Feiler, Ziad Elsayes, Marcel Frotscher, Marco Hassler, Dieter Hofmann und Sirpi Manohar gleich die ganze 3. Herrenmannschaft im Einsatz. Für Dieter war nach der Gruppenphase nach 2 Niederlagen genauso Schluss wie für Sirpi nach 3 Niederlagen. Marco und Marcel gewannen zwar 2 ihrer Spiele in der Gruppe, wurden damit aber mit viel Pech nur Gruppendritter und waren damit auch ausgeschieden. Für Stefan Feiler war dann im Achtelfinale Schluss, mit 0:3 verlor er klar gegen Fabian Weckel vom TSV Forstenried. Ziad kämpfte sich weiter bis ins Halbfinale durch, in dem er dann knapp mit 2:3 gegen den späteren Sieger Thomas Martin vom ESV München-Ost ausschied. Ein gemeinsamer 3.Platz zusammen mit Tuan Duong Quang vom TSV Forstenried ist bei seiner ersten Meisterschaft ein großer Erfolg, herzlichen Glückwunsch dazu.

Vielen Dank an alle Spielerinnen und Spieler, ihr habt bei euren Einsätzen in den Punktspielen und bei den Meisterschaften den TSV Milbertshofen immer würdig vertreten.

01.03.2012 18:00 1. Kreisliga Jungen TSV Milbertshofen 1 SV Lohhof e.V. 1
01.03.2012 20:00 3. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 3 TSV Schwabhausen 1929 5
03.03.2012 10:00 3. Kreisliga Jungen TSV Schwabhausen 1929 3 TSV Milbertshofen 2
06.03.2012 20:00 2. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 2 TSV Eintracht Karlsfeld e.V. 3
08.03.2012 20:00 2. Bezirksliga Damen TSV Milbertshofen 2 ESV München-Freimann e.V. 2
08.03.2012 20:00 2. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 2 TSV Schleißheim 2
09.03.2012 20:00 Oberbayernliga Damen TTC Birkland 3 TSV Milbertshofen 1
09.03.2012 20:00 2. Bezirksliga Damen TSV Eintracht Karlsfeld e.V. 2 TSV Milbertshofen 2
09.03.2012 20:00 3. Bezirksliga Herren TSV Milbertshofen 1 SC Fürstenfeldbruck 4
12.03.2012 20:00 3. Bezirksliga Herren TSV Schwabhausen 1929 3 TSV Milbertshofen 1
13.03.2012 18:00 1. Kreisliga Jungen TC Lauterbach 1 TSV Milbertshofen 1
13.03.2012 20:00 Oberbayernliga Damen TSV Milbertshofen 1 TSV Eintracht Karlsfeld e.V. 1
15.03.2012 20:00 3. Kreisliga Herren SV Lohhof e.V. 2 TSV Milbertshofen 3
16.03.2012 18:00 1. Kreisliga Jungen TSV Milbertshofen 1 TSV Dachau 65 4
16.03.2012 20:00 3. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 3 SV Weichs 2
17.03.2012 18:00 Oberbayernliga Damen TSV Milbertshofen 1 SV Buxheim 1

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 16. November 2016 um 18:35 Uhr
 
Geschichte der Tischtennis-Abteilung des TSV Milbertshofen

Die Tischtennisabteilung entstand 1946, als sich der bis dahin selbständige Tischtennisverein TTC Milbertshofen dem Verein anschloss. Dieser TTC Milbertshofen wurde 1931 von Georg und Ludwig Apfelbeck, Eugen Kögler, Rudi Kreuzer, Adolf Schurr, Erich Böhmer, Martin Trattner und August Rothmeier gegründet. Nach mehrmaligem Aufstieg spielte der Verein bereits 1934 in der höchsten Spielklasse.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte der Zusammenschluss der beiden Vereine. In den 1950er Jahren zählten die Herren des TSV Milbertshofen zu den besten deutschen Mannschaften. Auch die Damenmannschaft spielte damals in der Oberliga, ehe sie 1959 zurückgezogen wurde, aber ein Jahr später den Wiederaufstieg schaffte.

Zweimal wurde der TSV Milbertshofen Deutscher Mannschaftsmeister:

1951/52 in Wiesbaden in der Besetzung Anton Breumair, Prell, F.Schüller, H.Weiß, Eduard Ostermeier, Dr.Fritz Rosinus und Hans-Dieter Gröling

1957/58 in Bad Homburg mit Conny Freundorfer, Poldi Holusek, Dietmar Schmidt, Helmut Ernst, Josef Edenhardter und Günter Metz

Zwischen 1952 und 1960 erreichte man noch fünfmal einen Platz unter den ersten vier. Bei der Gründung der Tischtennis-Bundesliga 1966 war der TSV Gründungsmitglied. Zwischen 1966 und 1992 spielte der Verein mit Unterbrechungen insgesamt sieben Jahre in der Tischtennis-Bundesliga, konnte aber nur 1976/77 und 1990/91 den sofortigen Abstieg verhindern.

Als am Ende der Saison 1991/92 der Sponsor absprang zog der Verein seine Mannschaft aus der Bundesliga zurück. Die Mannschaft spielte dann noch bis Ende der 90er Jahre in der Oberliga und wurde in der Besetzung Liang Geliang, Wilfried Kinner, Klaus Thiel, Digran Bozolahnjan und Hans Wittmann 1996 deutscher Mannschaftsmeister der Senioren.

Über die gesamte Zeit spielten die Damen in der Bayern- und Landesliga eine wichtige Rolle und belegten immer wieder vordere Plätze.

Nach dem Rückzug der Mannschaft begann 1999 mit einer Herrenmannschaft in der Kreisklasse ein Neuanfang. Dabei waren die Damen mit vorderen Plätzen in der Landesliga das Aushängeschild der Abteilung. Heute vertreten 4 Herren-, 2 Damen- und 2 Jugendmannschaften auf Bezirks- und Kreisebene den TSV Milbertshofen in den Ligen des BTTV.