• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelles
Geschrieben von: Helmut Wolber   

Guter Start in die Saison 2015/2016 (Stand Anfang November)

Die Mannschaften des TSV Milbertshofen sind in der neuen Saison gut aus den Startlöchern gekommen.

Die 1. Damen belegt in der Oberbayernliga West nach 2 deutlichen Siegen mit 8:0 gegen den BSV Neuburg/Donau und 8:1 gegen den TSV Peißenberg sowie einer erwarteten 4:8 Niederlage gegen de TTC Birkland II mit 4:2 Punkten aktuell den zweiten Platz.

Die 2. Damen spielt nach dem letztjährigen Abstieg nun in der 2. Bezirksliga Amper/Donau und gehört dort aber zu den Aufstiegskandidaten. Aktuell steht man nach 3 Siegen (8:1 beim FC Puchheim, 8:3 bei der TTSG Möckenlohe/Pietenfeld, 8:0 gegen TSV Eintracht Karlsfeld II) sowie 2 Unentschieden gegen SC Fürstenfeldbruck II und BSV Neubug/Donau II mit 8:2 Punkten noch ungeschlagen auf Tabellenplatz 2.

Der 1. Herrenmannschaft gelang in der 3. Bezirksliga Amper/Donau in dieser Saison, verglichen mit den holprigen Starts in den letzten Jahren, ein wirklich hervorragender Start. Nach 5 Spielen steht nur eine, nach dem Ergebnis zwar  deutliche, im Spiel aber sehr knappe, Niederlage mit 4:9 gegen den TSV Bergkirchen zu Buche.  Alle anderen Spiele wurden gewonnen, 9:3 beim SV Esting, 9:6 gegen den ESV Freimann III, 9:5 gegen den TSV Dauch 65 III und 9:6 beim FC Puchheim II. Damit steht man mit 8:2 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze, denn sowohl der Tabellen erste TSV Bergkirchen als auch der Tabellenzweite TSV Dachau 65 III haben ebenfalls bereits 2 Minuspunkte auf ihrem Konto.

Die 2. Herren spielt nach dem freiwilligen Rückzug, bedingt durch Abgänge bzw. Nichtverfügbarkeit von Spielern, in dieser Saison in der 2. Kreisliga. Dort sollte die Mannschaft allerdings um den Aufstieg mitspielen. Dieses Ziel kann auch weiterhin verfolgt werden, denn mit jetzt 4 Siegen (9:2 beim Post SV Dachau und gegen den SV Lohhof, 9:7 beim TSV Feldmoching und einem überraschend deutlichen 9:4 gegen den TSV Schwabhausen V) und einem Unentschieden (beim SV Weichs) mischt man an der Tabellenspitze mit. Jetzt geht es im Monat November, in dem die Mannschaft insgesamt 5 Punktspiele bestreiten muss, noch gegen die Mitkonkurrenten an der Tabellenspitze, den SV Ampermoching, den TTC München Nord II und den TSV Dachau 65 V, danach wird man sehen, wie realistisch das mit dem Aufstieg noch ist.

Die 3. Herren spielt, ebenfalls nach dem freiwilligen Rückzug,  jetzt als 4er Mannschaft in der 3. Kreisliga Ost. Als Saisonziel wurde klar der Erhalt der Klasse ausgegeben und nach den ersten 6 Spielen sieht es mit inzwischen 5:7 Punkten ganz gut aus.  Der knappen 6:8 Niederlage gegen den Post SV Dachau II folgte ein ebenso knapper 8:6 Erfolg beim SC München-Freimann. Nach einem 7:7 Unentschieden gegen die SF Harteck folgten zwei deutliche Niederlagen, 2:8 beim TSV Indersdorf II und 1:8 beim TSV Dachau 65 VI, beides Favoriten für den Aufstieg. Mit dem 8:5 Erfolg gegen den TSV Schleißheim IV im letzten Spiel kann man nun relativ ruhig den nächsten Spielen entgegen sehen. 

Die 4. Herren wurde ebenfalls in die 4. Kreisliga Ost (4er Mannschaften) zurückgezogen. In dieser Mannschaft sind vor allem Spieler im Einsatz, die noch nie in einer Mannschaft gepielt haben bzw. nach den Einsätzen in den Jugendmannschaften nun bei den Erwachsenen spielen. Deshalb kann die Mannschaft wohl als Wundertüte bezeichnet und man muss sehen, was dabei raus kommt und wie sie sich entwickelt. Der Start in die Saison gelang allerdings dann hervorragend. Nach dem Auftaktsieg mit 8:4 gegen den TSV Schleißheim IV folgte allerdings gleich eine deutliche 3:8 Heimniederlage gegen den TSV Eintracht Karlsfeld V. Dann folgten aber 3 Siege, 8:5 beim TTC München-Nord, 8:0 gegen die SpVgg Erdweg V sowie ein 8:2 beim SC Vierkirchen, und so steht man mit 8:2 Punkten auf einem überraschenden 3. Tabellenplatz. Vielleicht muss nach Abschluss der Vorrunde das Saisonziel nach oben korrgiert werden, d.h. ein Aufstieg in Erwägung gezogen werden.

Die beiden Jugendmannschaften spielen in zwei Staffeln der 1. Kreisliga. Die erste Mannschaft sollte dabei souverän die Vorrunde in der Staffel West beenden. Nach deutlichen Siegen,  8:0 gegen den TSV Eintrach Karlsfeld, 8:2 beim SV Lohhof und 8:0 gegen den TSV Dachau 65 III, sieht es auch ganz danach aus. Die zweite Jugendmannschaft tut sich in der Staffel Ost schon etwas schwerer. Dem 8:6 Auftaktsieg gegen den TTC München-Nord folgte eine 3:8 Niederlage gegen den TSV Dachau 65 II, danach gewann man deutlich mit 8:2 gegen den SV Weichs.  Nach der Vorrunde werden die jeweils ersten und die letzten 3 Mannschaften der beiden Staffeln zusammen eine Rückrunde spielen und hier sollte auch für die zweite Mannschaft der "Aufstieg" in die Liga mit den 3 ersten Mannschaften der beiden Staffeln gelingen.

Weitere Informationen und die Ergebnisse der Saison 2015/16 sind immer aktuell im Internet auf der Seite des BTTV www.bttv.de/click-tt/ im Abschnitt für den Bezirk Oberbayern und den Kreis Dachau/München-Nord zu finden.

01.03.2012 18:00 1. Kreisliga Jungen TSV Milbertshofen 1 SV Lohhof e.V. 1
01.03.2012 20:00 3. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 3 TSV Schwabhausen 1929 5
03.03.2012 10:00 3. Kreisliga Jungen TSV Schwabhausen 1929 3 TSV Milbertshofen 2
06.03.2012 20:00 2. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 2 TSV Eintracht Karlsfeld e.V. 3
08.03.2012 20:00 2. Bezirksliga Damen TSV Milbertshofen 2 ESV München-Freimann e.V. 2
08.03.2012 20:00 2. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 2 TSV Schleißheim 2
09.03.2012 20:00 Oberbayernliga Damen TTC Birkland 3 TSV Milbertshofen 1
09.03.2012 20:00 2. Bezirksliga Damen TSV Eintracht Karlsfeld e.V. 2 TSV Milbertshofen 2
09.03.2012 20:00 3. Bezirksliga Herren TSV Milbertshofen 1 SC Fürstenfeldbruck 4
12.03.2012 20:00 3. Bezirksliga Herren TSV Schwabhausen 1929 3 TSV Milbertshofen 1
13.03.2012 18:00 1. Kreisliga Jungen TC Lauterbach 1 TSV Milbertshofen 1
13.03.2012 20:00 Oberbayernliga Damen TSV Milbertshofen 1 TSV Eintracht Karlsfeld e.V. 1
15.03.2012 20:00 3. Kreisliga Herren SV Lohhof e.V. 2 TSV Milbertshofen 3
16.03.2012 18:00 1. Kreisliga Jungen TSV Milbertshofen 1 TSV Dachau 65 4
16.03.2012 20:00 3. Kreisliga Herren TSV Milbertshofen 3 SV Weichs 2
17.03.2012 18:00 Oberbayernliga Damen TSV Milbertshofen 1 SV Buxheim 1

183 Teilnehmer bei der 16. Auflage des Gebrüder Apfelbeck Turniers

Insgesamt 183 Spielerinnen und Spieler haben bei der nun schon 16. Ausgabe des Gebrüder Apfelbeck Turniers 2015 in Milbertshofen teilgenommen, ein sehr starkes Feld, auch wenn bei früheren Turnieren zum Teil auch mehr Teilnehmern am Start waren. Unter der bewährten Turnierleitung von Robert Foerster wurde am Samstag vom 9:00 Uhr bis 20:30 Uhr und am Sonntag von 9:30 bis 20:00 Uhr in der Gebr. Apfelbeck Halle Tischtennis gespielt.

Die Ergebnisse vom Samstag

In diesem Jahr war zum ersten Mal die Herren E-Klasse ausgeschrieben und sowohl diese als auch die Herren-D Klasse war auch für Damen mit den entsprechenden QTTR Werten offen.

Mit 22 Teilnehmern war die Konkurrenz sehr gut besetzt und bei den Teilnehmern war nur positives Feedback zur Ausschreibung dieser Klasse zu hören. Sieger wurde schließlich Guido Schmid, DJK Pfersee e.V., der in einem spannenden Endspiel San Hyung Paek, Team München e.V., in 5 Sätzen knapp bezwang. Gemeinsam auf dem 3. Platz landeten Amir Rahimi, Team München e.V., und Erwin Walter, TTC München-Kieferngarten.

 

34 Teilnehmer traten in der Herren D Klasse an. Hier gab es dann nach ebenfalls spannenden Spielen und einem Endspiel über 5 Sätze folgendes Ergebnis:

  1. David Ly, TV Dingolfing
  2. Sven Albert, FT München-Süd
  3. Wolfgang Hambach, SG Moosburg
    Manfred Winterstetter, SV Schlossberg-Stephanskirchen

In der Herren B Klasse waren 42 Spieler am Start, also auch hier ein stark besetztes Feld. Hier waren vor allem die beiden Halbfinals sehr umkämpft, sie gingen beide über 5 Sätze. Schließlich setzte sich im Endspiel Eric Rademacher, TSC München-Maxvorstadt, mit 3:1 Sätzen gegen Sebastian Hammer, TSV Neumarkt/St. Veit, durch. Gemeinsam auf dem 3.Platz landeten Franz Keller, FC Bayern München e.V., und Michael Frick, TV 1866 Bad Tölz.

Die Ergebnisse vom Sonntag

Um 9:30 Uhr starteten 39 C-Herren in die Konkurrenz, auch hier ein sehr gutes Teilnehmerfeld. Hier stand nach vielen 5-Satz Matches am Ende Ulrich Hartmann, SVN München e.V., als Sieger fest. In einem spannenden Endspiel schlug er den Sieger der Herren-B Konkurrenz vom Samstag, Eric Rademacher, TSC München-Maxvorstadt mit 3:2 Sätzen. Gemeinsam auf dem 3. Platz landeten Klaus Jungfer, TSV Ottobrunn e.V., und Michael Weisbein, TTC Perlach.

 

Um 12:00 Uhr war Start der Damenkonkurrenzen. Hier ist sehr erfreulich, dass mit 12 Teilnehmern in der C-Klasse und 7 Teilnehmer in der A/B Klasse, ein Teilnehmerfeld bei den Damen so groß wie schon seit langem nicht mehr gemeldet hatte

In der Damen C-Klasse setzte sich schließlich Christina Hundseder, TTC Garching, gegen Christina Wassermann, TV Ruhmannsfelden, durch und gewann das Turnier. Gemeinsam auf dem 3. Platz landeten Miriam Froschmeier, SV Weichs, und Angelika Wißner, TTC Garching

 

Die Damen A/B Klasse wurde mit 7 Teilnehmerinnen in einer Gruppe jeder gegen jeden gespielt. Am Ende hatte aber jede Spielerin mindesten 1 Spiel verloren, was die Konkurrenz sehr spannend machte. Sieger wurde mit 5:1 Spielen Sandra Brechtelsbauer, TV 1848 Schwabach. Mit jeweils 4:2 Spielen und nur getrennt durch das Satzverhältnis landeten dann Annemie Obermeier, SV Rotation Süd Leipzig, Michaela Sampakidou, TSV Milbertshofen, und Carina Blatt, TSV Milbertshofen, in dieser Reihenfolge auf den Plätzen 2, 3 und 4.

 

Mit 27 Teilnehmern war die Herren A-Klasse nicht so stark besetzt wie in früheren Turnieren. Nichtsdestotrotz ergaben sich spannende Spiele und die ein oder andere Überraschung. Schließlich gewann der große Favorit Mohamed Shouman, TSV Schwabhausen, erwartungsgemäß das Turnier. Im Endspiel schlug er Lukas Hruby, TSV Milbertshofen, der sich mit mit sehr guten Leistungen den Finaleinzug redlich verdient hatte, deutlich in drei Sätzen. Gemeinsam auf dem 3.Platz landeten Thomas Meisinger, TuS Fürstenfeldbruck, und Jürgen Genz, TTSG Möckenlohe/Pietenfeld.

 

Die Tischtennisabteilung des TSV Milbertshofen möchte sich bei allen Teilnehmern recht herzlich bedanken und würde sich über eine Teilnahme an der 17. Auflage des Turniers 2016 freuen.

 

Helmut Wolber, TSV Milbertshofen - Tischtennis, Abteilungsleiter

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 03. Dezember 2015 um 20:31 Uhr
 
Geschichte der Tischtennis-Abteilung des TSV Milbertshofen

Die Tischtennisabteilung entstand 1946, als sich der bis dahin selbständige Tischtennisverein TTC Milbertshofen dem Verein anschloss. Dieser TTC Milbertshofen wurde 1931 von Georg und Ludwig Apfelbeck, Eugen Kögler, Rudi Kreuzer, Adolf Schurr, Erich Böhmer, Martin Trattner und August Rothmeier gegründet. Nach mehrmaligem Aufstieg spielte der Verein bereits 1934 in der höchsten Spielklasse.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte der Zusammenschluss der beiden Vereine. In den 1950er Jahren zählten die Herren des TSV Milbertshofen zu den besten deutschen Mannschaften. Auch die Damenmannschaft spielte damals in der Oberliga, ehe sie 1959 zurückgezogen wurde, aber ein Jahr später den Wiederaufstieg schaffte.

Zweimal wurde der TSV Milbertshofen Deutscher Mannschaftsmeister:

1951/52 in Wiesbaden in der Besetzung Anton Breumair, Prell, F.Schüller, H.Weiß, Eduard Ostermeier, Dr.Fritz Rosinus und Hans-Dieter Gröling

1957/58 in Bad Homburg mit Conny Freundorfer, Poldi Holusek, Dietmar Schmidt, Helmut Ernst, Josef Edenhardter und Günter Metz

Zwischen 1952 und 1960 erreichte man noch fünfmal einen Platz unter den ersten vier. Bei der Gründung der Tischtennis-Bundesliga 1966 war der TSV Gründungsmitglied. Zwischen 1966 und 1992 spielte der Verein mit Unterbrechungen insgesamt sieben Jahre in der Tischtennis-Bundesliga, konnte aber nur 1976/77 und 1990/91 den sofortigen Abstieg verhindern.

Als am Ende der Saison 1991/92 der Sponsor absprang zog der Verein seine Mannschaft aus der Bundesliga zurück. Die Mannschaft spielte dann noch bis Ende der 90er Jahre in der Oberliga und wurde in der Besetzung Liang Geliang, Wilfried Kinner, Klaus Thiel, Digran Bozolahnjan und Hans Wittmann 1996 deutscher Mannschaftsmeister der Senioren.

Über die gesamte Zeit spielten die Damen in der Bayern- und Landesliga eine wichtige Rolle und belegten immer wieder vordere Plätze.

Nach dem Rückzug der Mannschaft begann 1999 mit einer Herrenmannschaft in der Kreisklasse ein Neuanfang. Dabei waren die Damen mit vorderen Plätzen in der Landesliga das Aushängeschild der Abteilung. Heute vertreten 3 Herren-, 2 Damen- und 2 Jugendmannschaften auf Bezirks- und Kreisebene den TSV Milbertshofen in den Ligen des BTTV.