• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Vereinsferien vom 31. Juli 2021 bis 22.08.2021

Wie jedes Jahr hat der TSV Milbertshofen in den ersten drei Sommerferienwochen Vereinsferien. Die Geschäftsstelle und die Vereins-Sporthallen sind in dieser Zeit geschlossen, und unser Personal hat Urlaub. In dieser Zeit findet also kein Tischtennistraining statt.

Das am 7. Juni in Kraft getretenen 13. Infektionsschutzgesetz der Bayerischen Staatsregierung (13. BayIfSMV, hier die gesamte Verordnung) gilt weiterhin, wie es nach den Vereinsfereien weiter geht und welche Regeln dann gelten, müssen wir noch abwarten. Wir hoffen, dass das Training zumindest mit den aktuell geltenden Regeln wieder sattfinden kann, ggf. wird es eine aktualisiertes Handlungs- und Hygienekonzept geben.

Trainingsbegin für die Erwachsenen wird dann Dienstag, 24. August 2021, sein, für die Jugendlichen finden das erste Training nach den Schulferien am Dienstag, 14. September 2021, statt.

Bitte informiert euch dann hier auf der Web-Seite mit welchen Regeln und unter welchen Bedingungen dann wieder trainiert werden kann.

Jetzt wünschen wir erst mal allen erholsame Ferien, kommt alle gesund wieder und freuen uns auf ein Wiedersehen nach den Vereinsferien bzw. den Schulferien. Allen eine schöne und erholsame Urlaubszeit.

Stefan Feiler, Stefan Wolff, Carina Blatt, Franz Bayer, Robert Foerster, Markus Graf
Abteilungsleitung Tischtennisabteilung im TSV Milbertshofen

 

 
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 28. Juli 2021 um 14:36 Uhr
 

Geschichte der Tischtennis-Abteilung des TSV Milbertshofen

Die Tischtennisabteilung entstand 1946, als sich der bis dahin selbständige Tischtennisverein TTC Milbertshofen dem Verein anschloss. Dieser TTC Milbertshofen wurde 1931 von Georg und Ludwig Apfelbeck, Eugen Kögler, Rudi Kreuzer, Adolf Schurr, Erich Böhmer, Martin Trattner und August Rothmeier gegründet. Nach mehrmaligem Aufstieg spielte der Verein bereits 1934 in der höchsten Spielklasse.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte der Zusammenschluss der beiden Vereine. In den 1950er Jahren zählten die Herren des TSV Milbertshofen zu den besten deutschen Mannschaften. Auch die Damenmannschaft spielte damals in der Oberliga, ehe sie 1959 zurückgezogen wurde, aber ein Jahr später den Wiederaufstieg schaffte.

Zweimal wurde der TSV Milbertshofen Deutscher Mannschaftsmeister:

1951/52 in Wiesbaden in der Besetzung Anton Breumair, Prell, F.Schüller, H.Weiß, Eduard Ostermeier, Dr.Fritz Rosinus und Hans-Dieter Gröling

1957/58 in Bad Homburg mit Conny Freundorfer, Poldi Holusek, Dietmar Schmidt, Helmut Ernst, Josef Edenhardter und Günter Metz

Zwischen 1952 und 1960 erreichte man noch fünfmal einen Platz unter den ersten vier. Bei der Gründung der Tischtennis-Bundesliga 1966 war der TSV Gründungsmitglied. Zwischen 1966 und 1992 spielte der Verein mit Unterbrechungen insgesamt sieben Jahre in der Tischtennis-Bundesliga, konnte aber nur 1976/77 und 1990/91 den sofortigen Abstieg verhindern.

Als am Ende der Saison 1991/92 der Sponsor absprang zog der Verein seine Mannschaft aus der Bundesliga zurück. Die Mannschaft spielte dann noch bis Ende der 90er Jahre in der Oberliga und wurde in der Besetzung Liang Geliang, Wilfried Kinner, Klaus Thiel, Digran Bozolahnjan und Hans Wittmann 1996 deutscher Mannschaftsmeister der Senioren.

Über die gesamte Zeit spielten die Damen in der Bayern- und Landesliga eine wichtige Rolle und belegten immer wieder vordere Plätze.

Nach dem Rückzug sowohl der ersten als auch der 2. Mannschaft begann 1999 mit einer Herrenmannschaft in der Kreisklasse ein Neuanfang. Zu dieser Zeit waren aber die Damen mit vorderen Plätzen in der Landesliga weiterhin das Aushängeschild der Abteilung. Heute vertreten 6 Herren-, 2 Damen- und 2 Jugendmannschaften auf Bezirks- und Kreisebene den TSV Milbertshofen in den Ligen des BTTV.