• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Geschrieben von: Helmut Wolber   

Faschingsdienstag - Hallenschließung

Auch in diesem Jahr ist die Gebr. Apfelbeck Halle am Faschingsdienstg, 28. Februar 2017, geschlossen, d.h. es findet kein Training statt. Am Donnerstag, 2. März 2017, ist die Halle für das Training Erwachsene normal offen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 21. Februar 2017 um 09:17 Uhr
 

Aktuelles aus den Ligen - Rückrunde Tischtennis-Saison 2016/2017

Mit zum Teil geänderten Mannschaftsaufstellungen (siehe  http://www.tt-milbertshofen.de/mannschaften) aber  den bewährten Mannschaftsführern Jutta Sohili, Thomas Kremers, Fabian Barth, Dieter Hofmann und Robert Foerster geht es in die Rückrunde der Saison 2016/2017.

Nach den ersten Spielen der Rückrunde verläuft die Saison für die 1. Damen, die 2. Herren, die 3. Herren, die 4. Herren und die 2. Jugend immer noch sehr erfolgreich, 2. Damen, 1. Herren und 1. Jungen sind leider noch nicht auf Plätzen, auf denen man sich ausruhen kann, d.h. hier gilt es, noch zuzulegen um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Oberbayernliga West - Damen 1

Nach dem 8:1 im vereinsinternen Duell gegen die 2. Damen, leget die 1. Damen mit 2 weitern Siegen,  8:4 gegen den TSV Murnau und 8:1 gegen den TSV Eintracht Karlsfed nach, verlor dann aber eher unglücklich und ohne die Nummer 1, Julija Schönweiß mit 6:8 beim SC Burgrain. Trotzdem belegt die Mannschaft aktuell mit 18:6 Punkten immer noch Tabellenplatz zwei undsit damit voll im Soll. Die nächsten Spiele:

Sa.
04.03.2017
14:00  
 
 
TV Prittriching II
TSV Milbertshofen 
       
Sa.
01.04.2017
18:00  
 
 
TSV Milbertshofen
SV Haimhausen II 
       
Di.
04.04.2017
20:00  
 
 
TSV Milbertshofen
TTC Birkland II 
       
Sa.
08.04.2017
15:00  
 
 
TSV Milbertshofen
BSV Neuburg/Donau 
 

Oberbayernliga West - Damen 2

Für die 2. Damen geht es nach der erwarteten 1:8 Niederlage gegen die 1. Damen darum, die entscheidenen Spiele gegen die Mitkonkurrenten um den Abstieg zu gewinnen.

Die 1:8 Niederlage beim Tabellendritten TTC Birkland II war zu erwarten und sicher kein Beinbruch. Etwas mehr weh tat das 7:7 Unentschieden gegen den SC Burgrain. Hier wäre ein Sieg schon möglich gewesen genauso wie bei der 3:8 Niederlagen gegen den BSV Neubug/Donau. Dann folgte ein wichtiger Sieg mit 8:5 gegen einen Mitkonkurrenten gegen den Abstieg, den TSV Murnau. Erwartbar war die 1:8 Niederlage beim TV Prittriching II, die 3:8 Niederlage beim TSV Eintracht Karlsfeld tat dann schon wieder weh.

So steht die Mannschaft nach dem Rückzug und damit dem Abstieg der Mannschaft des TSV Peißenberg mit 7:23 Punkten auf dem Relegationsplatz. Im letzten Spiel gegen den aktuell Vorletzen in der Tabelle, den SV Haimhausen II, geht es am Samstag, 25. März 2017, 16:00 Uhr in der Halle in Milbertshofen darum, zumindest den Relegationsplatz zu halten und so über die Relegation den Abstieg zu vermeiden. 

3. Bezirksliga Amper – Herren 1

Die Mannschaft hat mit 8:10  Punkten die Vorrunde im Mittelfeld der Tabelle abgeschlossen und muss jetzt shen, dass man zur Rückrunde gut aus den Startlöchern kommt.

Dieser gute Start gelang dann, endlich einmal in Normalbesetzung, mit dem 9:6 Erfolg am 19. Januar beim derzeitigen Tabellenzeiten, dem ESV Freimann II, ziemlich gut, was nach dem  8:8 in der Vorrunde in Milbertshofen wiederum ein spannendes und ausgeglichenes Duell war. Und gleich am Freitag stand dann das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn FC Puchheim II an. Auch hier konnte man in Bestbesetzung antreten und wieder blieb es spannend bis zum Schlußdoppel, das Lukas Hruby und Michael Dempfle für sich entschieden und damit das 8:8 Unentschieden retteten.

Mit 3 Punkten aus den ersten beiden Spielen war der Start in die Rückrunde sehr gut gelungen. Leider folgte dann eine unglückliche 7:9 Niederlage im Heimspiel gegen den TSV Dachau III. Die 2:9 Niederlage beim Tabellneführer SC Fürstenfeldbruck II war zu erwarten. In beiden Speilen stand der Mannschaft unsere Nummer 1, Lukas Hruby, wegen beruflichem Aufenthalt im Ausland nicht zur Verfügung, was natürlich eine deutliche Schwächung bedeutete.  Die nächsten Spiele:

Mi.
22.02.2017
19:30  
 
 
TSV Eintracht Karlsfeld
TSV Milbertshofen 
       
Mi.
08.03.2017
20:15  
 
 
1. SC Gröbenzell II
TSV Milbertshofen 
       
Fr.
17.03.2017
20:00  
 
 
TSV Milbertshofen
TTC München-Nord 
       
Fr.
24.03.2017
20:30  
 
 
TSV Schleißheim
TSV Milbertshofen 
       
Fr.
31.03.2017
20:00  
 
 
TSV Milbertshofen
SpVgg Wildenroth 

Leider auch noch ohne Lukas geht es nun am Mittwoch, 22. Februar 2017, beim aktuell Vorletzen der Tabelle, dem TSV Eintracht Karlsfeld,  darum, wieder Punkte zu sammeln. In den weiteren Spielen gegen die beiden Tabellennachbarn SpVgg Wildenroth und TSV Schleißheim sowie gegen den aktuell Tabellenletzten SC Gröbenzell II sollte es aber möglich sein, die nötigen Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. 

1. Kreisliga Dachau/München-Nord - Herren 2

Die zweite Mannschaft hat in der Vorrunde als Aufsteiger mit 12:6 Punkten auf Tabellenplatz 4 doch ziemlich überrascht,  in geänderter Aufstellung geht es in der Rückrubnde nun darum, an die gute Bilanz anzuknüpfen.

Nach dem 9:1 beim Tabellenletzten, dem SV Lohhof, zum Rückrundenstart folgte ein 8:8 gegen den TSV Schleißheim II. Wie in der Vorrunde, ging es dann beim Rückspiel beim Tabellenführer, dem SV Haimhausen, äußerst eng und spannend her. Die manschaft lag schon mit 4:8 zurück, holte sich mit einer Energieleistung aber noch das Unentschieden, wobei im Schlußdoppel Fabian Barth/Altan Alkin im 5. Satz die Obehand gegen Thomas Hochberger/Lukas Anton behielten. 

So mischt die Mannschaft als aktuell Tabellendritter mit jetzt 18:8 Punkten an der Tabellenspitze mit.   Die nächsten Spiele:

Di.
21.02.2017
20:00 
 
 
TSV Milbertshofen II
SV Haimhausen II 
       
Di.
14.03.2017
20:00  
 
 
TSV Milbertshofen II
TTC München-Nord II 
       
Do.
23.03.2017
19:30  
 
 
TC Lauterbach
TSV Milbertshofen II 
       
Di.
28.03.2017
20:00  
 
 
TSV Milbertshofen II
ESV München-Freimann III 
       
Fr.
07.04.2017
19:30 
 
 
TSV Eintracht Karlsfeld II
TSV Milbertshofen II 

3. Kreisliga Ost Dachau/München Nord - Herren 3

Auch mit dem ersten Spiel in der Rückrunde, wurde das Ziel, Aufstieg trotz geänderter Aufstellung nicht aus den Augen verloren. Mit 8:2 war man beim TSV Indersdorf III erfolgreich und schloß nahtlos an die guten Leistungen der Vorrunde an. Auch die beiden nächsten Spiele gegen die unmittelbaren Verfolger wurden soverän gewonnen. Mit 8:2 schickte man den SC Freimann auf die Heimreise und 8:3 wurde beim TSV Dachau 65 IV gewonnen. So steht man jetzt mit immer noch weißer Weste und 24:0 Punkten an der Tabellenspitze. Es stehen zwar noch 6 Spiele aus, aber verletzt sich niemand aus der Mannschaft, dann sind Meisterschaft und Aufstieg in die 2. Kreisliga wohl nicht mehr zu verfehlen.  Die nächsten Spiele:

Do.
23.02.2017
20:00  
 
 
TSV Milbertshofen III
SV Lohhof e.V. II 
       
Do.
09.03.2017
20:00 
 
 
TSV Milbertshofen III
SF Harteck 
       
Fr.
17.03.2017
19:30  
 
 
SpVgg Erdweg III
TSV Milbertshofen III 
       
Mo.
20.03.2017
19:30  
 
 
TC Lauterbach II
TSV Milbertshofen III 
       
Do.
30.03.2017
20:00  
 
 
TSV Milbertshofen III
TSV Eintracht Karlsfeld IV 
       
Mi.
05.04.2017
19:45  
 
 
Post SV Dachau II
TSV Milbertshofen III 
 

4. Kreisliga Ost Dachau/München-Nord - Herren 4

Die 4. Herren stand nach der Vorrunde punktgleich mit 2 weiteren Mannschaften auf dem 2. Tabellenplatz. Zum Rückrundenbeginn wurden dann die beiden Topspiele gegen die beiden Mitkonkurrenten um den 2. Tabellenplatz gewonnen. Der ESV Freimann IV wurde deutlich mit 8:1 besiegt, das Auswärtsspiel beim TSV Schleißhaiem IV kanpp aber verdient mit 8:6 gewonnen. Danach folgte ein  8:1 Sieg beim SC Vierkirchen. Die 1:8 Niederlagen beim souveränen Tabellenführer, dem TTC München-Nord III, war erwartungsgemäß und so steht die Mannschaft vor den letzten beiden Spielen mit 14:6 Punkten und 3 Punkten Vorsprung auf die nächsten Verfolger sicher auf Tabellenplatz zwei, was den Aufstieg in die 3. Kreisliga bedeuten würde. Die letzten beiden Spiele: 

Fr.
10.03.2017
20:00  
   
TSV Milbertshofen IV
SpVgg Erdweg IV 
       
Fr.
24.03.2017
20:00  
   
TSV Milbertshofen IV
SV Lohhof e.V. IV

2. Bezirksliga Ammer/Würm - Jungen 1

Die erste Jugendmannschaft stand nach Abschluss der Vorrunde mit 5:13 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz der 2. Bezirksliga Ammer/Würm. Für sie geht es in der Rückrunde nun darum, möglichst einen Abstieg zu verhindern. Die Mannschaft bleibt in der Besetzung weitgehend zusammen und kann sicher in der nächsten Saison in der Liga eine bessere Rolle spielen.

Zum ersten Spiel in der Rückrunde musste die Mannschaft zur SpVgg Thalkirchen III. Nach spannendem Verlauf und 3 Stunden Spielzeit trennte man sich unentschieden 7:7, was insgesamt eine gerechte Punktteteilung war. Chancenlos war die Mannschaft dann beim 3:8 gegen den TSV Iffeldorf. Wichtig war der anschließende Sieg mit 8:5 gegen den TSV Gilching-Argelsried. Leider ging dann das Heimspiel gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, den SC Burgrain, mit 3:8 verloren, so dass die Mannschaft nun zusehen muss, dass sie aus den verbleibenden 4 Spielen die nötigen Punkte sammelt.

Di.
21.02.2017
18:00 
   
ESV SF Neuaubing
TSV Milbertshofen 
       
Sa.
11.03.2017
15:00  
   
TSV 1847 Weilheim
TSV Milbertshofen 
       
Sa.
25.03.2017
15:00
   
TSV Gräfelfing II
TSV Milbertshofen 
       
Do.
30.03.2017
18:00  
   
TSV Milbertshofen
TSV Gräfelfing 
       
Fr.
07.04.2017
18:00  
   
VfL Kaufering
TSV Milbertshofen 
 

1. Kreisliga Dachau/München-Nord - Jungen 2

Als  Tabellenführer der 1. Kreisliga schloß die zweite Jungen die Vorrunde in der 1. Kreisliga ab. Der Start in die Rückrunde war dann etwas holprig. Dem 7:7 Unentschieden gegen den Tabellenletzten, den TSV Schwabhausen III folgte eine nicht erwartbare 4:8 Niederlage beim TTC München-Nord. Mit 8:4 wurde dann aber das Spiel beim TSV Schleißheim gewonnen, so dass, nachdem auch der zwischenzeitliche Tabellenführer, die SpVgg Erdweg, Federn lassen musste, nun mit 15:5 Punkten und einem Punkt Vorsprung wieder an der Tabellenspitze steht.  Die nächsten Spiele werden sicherlich spannend und nicht einfach. Mal sehen vielleicht kommt es dann am letzten Spieltag zum Showdown um Meisterschaft und Qualifikation für das Aufstiegsturnier gegen den aktuellen Tabellenzweiten SpVgg Erdweg im Heimspiel in Milbertshofen.

Do.
23.02.2017
18:00 
 
 
TSV Milbertshofen II
TSV Eintracht Karlsfeld  
       
Do.
09.03.2017
18:00  
 
 
TSV Milbertshofen II
TSV Dachau 65 III 
       
Mo.
13.03.2017
18:00  
 
 
SC Vierkirchen
TSV Milbertshofen II 
       
Do.
16.03.2017
18:00 
 
 
TSV Milbertshofen II
SpVgg Erdweg 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 21. Februar 2017 um 11:05 Uhr
 

Aktuelles - Pokal

Erwachsene - Herren

Kreispokalsieger 2017 - TSV Milbertshofen II

In einem spannenden Endspiel gegen den ESV Freimann III, ein guter Bekannter aus der 1. Kreisliga, wurde die Mannschaft in der Besetzung Fabian Barth, Florian Hopfner und Ziad Elsayes mit einem 5:3 Sieg Kreispokalsieger 2017! Wir gratulieren recht herzlich!

Damit war die Mannschaft auch für den Bezirkspokal für Kreisligamannschaften qualifiziert.  Von Losglück kann man nicht sprechen, wenn man im Viertelfinale den hohen Favoriten zugelost bekommt. Gegen den TSV Gaimersheim, verlustpunktfreier Tabellenführer der 1. Kreisliga Eichstätt/Neuburg mit 26:0 Punkten, war dann nichts zu machen, mit 0:5 war der Traum von einem weiteren Finale schnell ausgeträumt. 

Erwachsene - Damen

Die zweite Damen des TSV Milbertshofen war einer der 8 Teilnehmer beim Bezirkspoakl für Bezirksligamannschaften. Im Viertelfinale traf man auf den TTC München-Nord aus der 2. Bezirksliga und gewann souverän mit 5:1. Im Halbfinale war dann der SV Haimhausen II aus der 1. Bezirksliga der Gegner. Auch dieses Spiel wurde mit 5:2 gewonnen.

Im Finale stand man sich dann dem ESV Freimann II gegenüber, aktuell souveräner Tabellenführer der 2. Bezirksliga Amper/Donau. Mit 2:5 zog man den Kürzeren und musste sich so mit der Vizepokalmeisterschaft begnügen.

Jugend

Bei der Pokalendrunde für Kreisligamannschaften auf Bezirksebene schlug sich die 2. Jungen in der Besetzung Tobias Parisi, Alex Plattfaut und Veit Petranderl zwar tapfer, aber leider war nach dem Viertelfinale gegen die SpVgg Wildenroth aus dem Kreis Füerstenfeldbruck schon Schluss. Beim Stand von 3:4 führte Veit Petranderl schon 2:0 nach Sätzen und 9:6 im dritten Satz, verlor dann aber das Spiel noch nach 5 Sätzen und so war die 3:5 Niederlage besiegelt.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 21. Februar 2017 um 11:37 Uhr
 
Geschichte der Tischtennis-Abteilung des TSV Milbertshofen

Die Tischtennisabteilung entstand 1946, als sich der bis dahin selbständige Tischtennisverein TTC Milbertshofen dem Verein anschloss. Dieser TTC Milbertshofen wurde 1931 von Georg und Ludwig Apfelbeck, Eugen Kögler, Rudi Kreuzer, Adolf Schurr, Erich Böhmer, Martin Trattner und August Rothmeier gegründet. Nach mehrmaligem Aufstieg spielte der Verein bereits 1934 in der höchsten Spielklasse.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte der Zusammenschluss der beiden Vereine. In den 1950er Jahren zählten die Herren des TSV Milbertshofen zu den besten deutschen Mannschaften. Auch die Damenmannschaft spielte damals in der Oberliga, ehe sie 1959 zurückgezogen wurde, aber ein Jahr später den Wiederaufstieg schaffte.

Zweimal wurde der TSV Milbertshofen Deutscher Mannschaftsmeister:

1951/52 in Wiesbaden in der Besetzung Anton Breumair, Prell, F.Schüller, H.Weiß, Eduard Ostermeier, Dr.Fritz Rosinus und Hans-Dieter Gröling

1957/58 in Bad Homburg mit Conny Freundorfer, Poldi Holusek, Dietmar Schmidt, Helmut Ernst, Josef Edenhardter und Günter Metz

Zwischen 1952 und 1960 erreichte man noch fünfmal einen Platz unter den ersten vier. Bei der Gründung der Tischtennis-Bundesliga 1966 war der TSV Gründungsmitglied. Zwischen 1966 und 1992 spielte der Verein mit Unterbrechungen insgesamt sieben Jahre in der Tischtennis-Bundesliga, konnte aber nur 1976/77 und 1990/91 den sofortigen Abstieg verhindern.

Als am Ende der Saison 1991/92 der Sponsor absprang zog der Verein seine Mannschaft aus der Bundesliga zurück. Die Mannschaft spielte dann noch bis Ende der 90er Jahre in der Oberliga und wurde in der Besetzung Liang Geliang, Wilfried Kinner, Klaus Thiel, Digran Bozolahnjan und Hans Wittmann 1996 deutscher Mannschaftsmeister der Senioren.

Über die gesamte Zeit spielten die Damen in der Bayern- und Landesliga eine wichtige Rolle und belegten immer wieder vordere Plätze.

Nach dem Rückzug der Mannschaft begann 1999 mit einer Herrenmannschaft in der Kreisklasse ein Neuanfang. Dabei waren die Damen mit vorderen Plätzen in der Landesliga das Aushängeschild der Abteilung. Heute vertreten 4 Herren-, 2 Damen- und 2 Jugendmannschaften auf Bezirks- und Kreisebene den TSV Milbertshofen in den Ligen des BTTV.